5
Dez
2015
0

Das Mindset eines attraktiven Mannes

      W

      as ist das Fundamentalste für den Erfolg mit Frauen? Ein gutes Aussehen? Vielleicht. Eine große Klappe, so dass man möglichst schnell immer die richtige Antwort hat? Sicher auch nicht schlecht. Viel Geld? Ein hoher Status? Auch nicht zu verachten, aber es kommt auf eine Sache noch viel mehr an, als auf die vorher genannten. Es kommt auf das richtige Mindset an!

      Vielleicht hast du auch schon einmal folgenden Satz gehört: „Die Frau spielt in einer anderen Liga!“ oder „wenn ich die Frau anspreche, dann muss ich einen guten Eindruck machen, damit sie mich wiedersehen will“ oder „diese Frau ist so wunderschön, wie kann ich sie nur von mir überzeugen?“ oder „dann lade ich sie zum Essen ein“. Ich könnte die Liste beliebig weiterführen.

      Vielleicht hast du einen dieser Sätze ja auch schon selber einmal so gesagt oder gedacht. Vielleicht genauso oder in abgewandelter Form.

      Beim Flirten von absoluter Bedeutung ist dein Kopf! Und damit dein Mindset, das Du zum Flirten, zu Frauen und zu sich selber hast.

      Der größte Fehler, den Du dabei machen kannst ist es, die Frau auf einen Podest zu stellen und sie als einen Preis anzusehen, den Du gewinnen musst. Oder, dass du sie idealisierst, als Wesen, dass ausschließlich lieb und nett ist und das gar keine dunkle Seite an sich hat.

      Dabei ist es so wichtig zu erkennen, dass Frauen keine engelsgleichen Wesen sind. Aber auch keine teuflischen Miststücke. Sie sind Menschen, genauso wie Männer auch. Sie sind nicht besser, oder schlechter. Selbst die hübscheste Frau sieht morgens nach dem aufstehen ein wenig zerknautscht aus. Doch Erfolg, kommt nicht von allein und deshalb ist es wichtig, dass du dich auch selbstbewusst präsentierst und du mit einer guten Einstellung zu der Frau gehst um mit ihr zu flirten.

      Ich weiß nicht, wieso, aber beim Flirten stellen die Männer häufig ihr Licht unter den Scheffel, als wäre eine gute Präsentation seiner Selbst beim Flirten nicht angebracht. Aber stell dir mal vor, du hast ein Vorstellungsgespräch für eine neue Stelle, die du unbedingt haben willst. Würdest du da sagen, dass du„so ganz ordentlich geeignet für den Job“ wärst. Oder „Eigentlich ist die Stelle nicht meine Liga…“? Wenn ja, dann adé Traumjob. Präsentiere dich beim Flirten genauso, wie bei einem Vorstellungsgespräch. Wenn du die Frau willst, dann geh mit dem Mindset zu der Frau: „Hey Puppe, ich bin der geilste Macker hier heute Abend, wir können auch direkt gehen, da kommt nicht mehr viel“. Das ist ein mächtiges Mindset! Das solltest du vielleicht nicht so direkt sagen, aber wenn du das denkst, dann ist das besser, als wenn du mit einem schlechten Selbstbild in den Flirt rein gehst. Frauen haben unglaublich feine Sensoren dafür zu spüren, wenn ein Mann eigentlich schon vorher denkt, dass er bei der Frau verloren hat.

      Du bist ein Produkt deiner Gedanken!

      mindset-743161Dein Körper und dein Selbstbild folgt deinen Gedanken. Das heißt, wenn du positiv über dich denkst, dann stärkt das auch automatisch dein Selbstbild und deine Wirkung auf andere. Umgekehrt tragen negative Gedanken über sich zu einem negativen Selbstbild bei und haben negativen Einfluss auf deine Wirkung auf andere. Klingt logisch, oder?

      Robert Anton Wilson hat in seinem Buch „der neue Prometheus“ eine sehr interessante Übung zu diesem Thema.

      Er gibt dem Leser die Aufgabe an einem Tag sich die ganze Zeit positive Affirmationen zu geben. „ich bin der Größte“, „alle Menschen mögen mich“ und andere positive Sätze. Dann soll man abends auf eine Party gehen.

      An einem anderen Tag soll man sich die ganze Zeit negative Affirmationen vorsagen. „ich bin ein Versager“, „niemand mag mich“ oder andere negative Sätze. Dann soll man erneut auf eine Party gehen. Danach soll man die Unterschiede notieren. Dieses Experiment soll beweisen, was für einen Unterschied die eigene Sichtweise und das eigene Selbstbild auf das Erleben und auf die Wirkung auf andere Menschen hat.

      Deine Gedanken sind der Schlüssel zu deinem Mindset

      Also, auch wenn er Spruch platt ist: Achte auf deine Gedanken!

      Gerade Männern sind im Laufe der letzten Jahrzehnte so viele schlechte Glaubenssätze für das Flirten eingetrichtert worden, dass sich viele Männer gar nicht mehr trauen dazu zu stehen, dass sie eine Frau anbaggern oder dass sie an einer Frau interessiert sind. Viele dieser Männer wollen gern „Anbaggern mit Stil“ betreiben, was so viel heißt wie, sich ein Getränk bestellen und dann abzuwarten. Und wenn ihnen dann eine Frau so offensichtlich klar macht, dass sie an dem Mann interessiert ist, dann beginnen sie auf die Frau zu zugehen. Wenn überhaupt. Wenn die Männer nicht immer noch warten, dass die Frau ankommt. Es gibt kaum mehr die Initiative sich ohne Netz, ohne Absicherung einfach in das Abenteuer Flirt zu stürzen. Zu groß ist die Angst vor der Abweisung, doch dabei ist der potentielle Gewinn viel höher, als das,was man eigentlich verlieren kann.

      Es gibt auch die gegenläufige Bewegung. Die besagt, dass der Mann, also du, der Preis bist, den es zu gewinnen gibt. Diese Einstellung ist zumindest besser, als wenn du davon ausgehst, dass du die Frau gewinnen musst. Aber auch diese Einstellung finde ich unvollständig bzw. wird sie der Frau nicht gerecht. Es fehlt ihr an Respekt für die Frau. Niemand steht bei Flirten auf einem Thron. Niemand wird gewonnen oder erobert. Was gewonnen wird, ist die Liebe, die Leidenschaft, der Sex, die Küsse. Eine schöne Zeit, die der Mann und die Frau zusammen verbringen können, wenn beide Bock drauf haben. Und etwas, das beide Seiten genießen! Aber das ist immer etwas, auf das beide Parteien Bock haben müssen.

      Und das erfordert Respekt. Von beiden Seiten! Respektiere die Frau, aber fordere diesen Respekt auch für dich ein!

      Das attraktive Mindset

      Was also ist das Mindset eines attraktiven Mannes?

      couple-814825Zuerst einmal ist es von Respekt geprägt. Respekt für die Frau, aber in erster Linie für sich selber. Behandle dich selber gut und noch wichtiger: Sorge dafür, dass du gut behandelt wirst! Dafür ist es wichtig, dass du deine Grenzen kennst! Denn, wer seine Grenzen nicht kennt, der wird auch nicht einschreiten, wenn andere sie überschreiten.
      Ein weiterer Punkt ist, dass ein attraktiver Mann sich nicht dafür entschuldigt, wenn er eine Frau anspricht. Ich weiß nicht, wie es bei dir aussieht, aber ich denke, dass nahezu alle Männer auf der Suche nach der Liebe ihres Lebens sind. Und die Liebe deines Lebens wird nicht eines Abends durch dein Wohnzimmer laufen, während du mit verflecktem Unterhemd Chips in dich reinstopfst und Fernsehen schaust. Nein, du wirst deinen Erfolg selber in die Hand nehmen müssen! Du wirst Frauen ansprechen müssen! Und dazu musst du stehen! Denke daran, dass ihr beide beim Flirten etwas gewinnen könnt. Und zwar die Zeit die ihr zusammen verbringt. Und wer weiß, vielleicht ist die Frau an der Bar auch die Frau, mit der du für immer zusammen bleibst?

      Außerdem ist ein attraktiver Mann von sich selbst überzeugt und weiß, was er kann. Wenn du davon überzeugt bist, dass du heute Abend auf jeden Fall eine Frau mit nach Hause nehmen wirst, die dir gefällt, dann ist die Chance, dass es auch passiert viel höher! Rufe dir nochmal das Experiment von Robert Anton Wilson in den Kopf. Du bist ein Produkt deiner Gedanken. Also achte verdammt noch mal darauf, dass du zu einem Großteil positiv denkst. Gedanken sind wie Ernährung. Wenn du dich schlecht ernährst, dann wirst du fett. Wenn du schlecht über dich denkst, dann wirst du höchst wahrscheinlich auch genau da ankommen, wo du dich „hindenkst“.

      Fazit

      Weder Frauen noch Männer sind etwas, das beim Flirten gewonnen werden kann. Vielmehr ist es die Zeit die zusammen verbracht wird etwas, was gewonnen werden kann. Deshalb solltest du zu der Frau gehen mit der Einstellung „Ich bin ein cooler Typ, sie ist eine tolle Frau, mal sehen, was daraus wird“. Achte auf deine Gedanken! Wie das Experiment von Robert Anton Wilson zeigt haben die eigenen Gedanken einen riesigen Einfluss auf unser Selbstbild und auf unsere Wirkung auf andere.

      Newsletter

      Hat dir dieser Artikel gefallen? Melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte regelmäßige Benachrichtigungen und andere Tipps auf deinem Weg zum attraktiven Mann

      Newsletter anmelden

      Vielleicht gefällt Dir auch

      Vom Gewinnen und Verlieren beim Flirten oder: Warum du die Frau auf jeden Fall ansprechen musst!
      Zeichen, dass eine Frau Interesse an dir hat
      Anziehung erzeugen
      Von Nice Guys, Arschlöchern und Arschkriechern

      Antworten