29
Aug
2015
0

4 Gründe, warum Männer nicht erfolgreich mit Frauen sind

      M

      änner die nicht erfolgreich mit Frauen sind, wissen oftmals nicht, woran es liegt. Sie zerbrechen sich den Kopf, warum die eine Frau, die sie letztens über einen Kumpel kennen gelernt haben, sich auf einmal nicht mehr bei ihnen meldet. Oder warum, wenn sie die Handynummer anrufen immer falsch verbunden ertönt. Vielleicht ein Zahlendreher. Lass mich ehrlich sein, das ist unwahrscheinlich.

      Doch es gibt mehrere Gründe, warum Männer nicht erfolgreich sind. Ich stelle in diesem Artikel vier entscheidende vor.

      1. Sie tun nichts um erfolgreich mit Frauen zu werden

      Der wohl größte Grund, warum Männer nicht erfolgreich mit Frauen sind ist, dass sie nichts tun. In mehrerer Hinsicht. Sie glauben, dass sie schon genug wissen über das Flirten und das sie nichts mehr lernen müssen. Außerdem erwarten diese Männer, dass sie nichts tun müssen um Frauen kennen zu lernen. Ich habe manchmal das Gefühl, Männer denken, dass die richtige Frau ihnen einfach irgendwann zufliegen wird. Das ist aber grundlegend falsch. Jeder, der erfolgreich mit Frauen werden möchte muss diesen Erfolg selbst in die Hand nehmen und nicht darauf warten, dass das Leben ihm die richtige Frau vorsetzt.

      Wer erfolgreich mit Frauen werden möchte muss proaktiv sein.

      Wer erfolgreich mit Frauen werden möchte muss proaktiv sein.

      Emanzipation hin oder her, wir leben immer noch in einer Welt, in der der Mann den ersten Schritt machen muss. Sei es beim Ansprechen, beim Date vereinbaren, beim Kuss und beim Sex. Das wird sich in den nächsten paar Jahren auch nicht grundlegend ändern. Jeder der darüber meckert, der soll sich klar machen, dass es lediglich seine Angst ist, die ihn von einem erfüllten Liebesleben abhält. Wenn diese Männer in Bars oder Clubs gehen, dann nehmen sie sich zwar immer vor Frauen anzusprechen, aber irgendwie machen sie es nicht. Es kommen dann ausreden, wie dass ihnen heute Abend keine Frau gefällt, oder dass sie heute nicht so in der Stimmung sind. Und wenn sie dann mal eine Frau kennen lernen – meist über Freunde oder Bekannte, wenn die Frauen sowieso nett zu einem sein müssen – dann tun sie nichts, um ihre sexuelle Seite zu zeigen. Sie schämen sich fast für ihre sexuelle Seite und wollen sie verbergen. Denn die Frau soll bloß nicht merken, dass sie sich jetzt viel lieber mit ihr durch die Laken wälzen wollen würden, als sich das dumme Fotoalbum anzuschauen. Aber sie sind ja artig, weil sie von ihrer Mama gelernt haben, wer lieb ist, bekommt was süßes. und deshalb schauen sie den ganzen Abend Fotoalben an. Sie tun also wieder nichts. Sie tun nichts, um die Interaktion auf eine sexuelle Ebene zu bringen. Sie hätten es am liebsten, dass die Frau den Kuss bzw. den Sex initiieren würde, denn dann müssten sie das nicht tun. Insgeheim schämen sie sich für ihre sexuelle Seite und das zieht sich durch ihr gesamtes Flirtverhalten. Vom Ansprechen zum Kuss bis zum Sex. Wenn es soweit kommt.

      Doch wer erfolgreich mit Frauen werden möchte, der muss in den entscheidenden Momenten die Initiative ergreifen. Ein attraktiver Mann steht zu seiner sexuellen Seite. Er lässt sie nicht andauernd raushängen (das sollte kein doppeldeutiges Wortspiel sein), aber er respektiert seine Lust und schämt sich nicht, das auch zu zeigen. Männer die nichts tun treffen sich unzählige Male mit Frauen und reden, und reden, und reden, obwohl sie eigentlich was anderes wollen. Ein attraktiver Mann handelt. Wenn du ein attraktiver Mann werden möchtest, dann musst du – auch auf die Gefahr hin, dass du abgewiesen werden könntest – die Interaktion auf die nächste Ebene bringen. Denn, wenn du nichts tust, dann wird gar nichts passieren. Und irgendwann, wenn du dich mal wieder mit der Frau triffst, wird sie dir von ihrem neuen Lover erzählen.

      2. Sie haben das falsche Mindset

      Ein weiterer großer Grund, warum manche Männer keinen Erfolg haben ist, dass sie ein Mindset haben, dass für einen erfolgreichen Flirt nicht förderlich ist. Sie stellen die Frau auf einen Podest, sie vergleichen Frauen mit engelsgleichen Wesen, die nie etwas schlechtes tun, bzw. unfehlbar sind. Sie glauben, dass sie die Frau für sich gewinnen müssen. Wenn sie die Frau ansprechen, dann denken sie, dass sie die Frau von sich überzeugen müssen. Genauso denken sie, dass Frauen keine Lust auf Sex haben. Oder nur auf Blümchensex stehen. Madonna/whore complex hat das mal jemand genannt.

      Das ist absoluter quatsch. Eine Frau, und mag sie noch so schön sein, ist nicht besser oder schlechter als ein Mann. Auch muss keine Frau von einem Mann überzeugt werden, dass er ein toller Kerl ist. Viel entspannender und förderlicher für dich ist es, wenn du mit der Einstellung zu einer Frau gehst: „Ich bin ein toller Typ, sie ist eine hübsche Frau, mal schauen was passiert. Wenn Sie cool ist, dann kann es vielleicht etwas werden mit uns“.

      Ein attraktiver Mann weiß tief in seinem Inneren, dass er ein toller Mann ist. Natürlich ist er nervös, wenn er das erste Mal eine Frau anspricht. Aber wenn die Frau ihn nicht gut findet, dann ist das in Ordnung. Er nimmt das nicht persönlich, sondern er schaut sich nach einer anderen Frau um. Einer Frau, die ihn zu schätzen weiß. Erfolgreich mit Frauen zu sein bedeutet nämlich auch, dass ein Mann realistische Vorstellungen von Mann und Frau hat. Dass er weder die Frau glorifiziert, noch sie abwertet. Genauso wertet er Männer nicht auf oder ab. Ein gesundes Mindset zu haben bedeutet zu wissen, dass du selbst ein toller Mann bist! Und das du dich und deine Bedürfnisse an erste Stelle setzt. Besonders, wenn du die Frau noch nicht einmal angesprochen hast und somit, noch gar nicht kennst.

      3. Sie haben falsche Erwartungen

      Das Thema Erwartungen habe ich im ersten Punkt schon einmal angeschnitten, möchte aber hier noch einmal ausführlicher drauf eingehen. Mit falschen Erwartungen meine ich, dass diese Männer zu viel von sich selber erwarten bzw. zu hohe Ansprüche haben. Sie wollen direkt die absolut hübscheste Frau im Club haben. Doch sie trauen sich nicht sie anzusprechen. Und so beginnt ein Teufelskreis, in dem sie immer die hübscheste Frau begehren, aber nie etwas tun. Und dabei übersehen sie vielleicht die kleine, nicht ganz so glamuröse, aber auch sehr hübsche Frau, die die ganze Zeit zu ihnen rüber schaut.

      Falsche Erwartungen führen zu Frustration

      Falsche Erwartungen führen zu Frustration

      Manche Männer wollen direkt los auf die Straße und dort Frauen kennen lernen, obwohl ihnen das lockere Flirten mit der Kassiererin schon Probleme bereitet. Da sind Enttäuschung und Ernüchterung vorprogrammiert. Und kontinuierlicher Misserfolg führt zu Frustration. Frustration führt zu Rückzug und somit zur Aufgabe. Es ist besser, seine Standards zuerst ein wenig zu senken, damit sich der gewünschte Erfolg einstellt und dann langsam die Ansprüche nach oben zu schrauben und die Herausforderung zu erhöhen. Niemand würde sich in einem Karate Club anmelden und erwarten, dass er am ersten Tag des Trainings einen Schwarzgurt im Sparring besiegt. Das würde man noch nicht einmal nach einem Jahr erwarten. Du würdest wahrscheinlich erst einmal gegen andere Anfänger kämpfen und wenn du dann ausreichend Erfahrung gesammelt hättest, dann würdest du anfangen gegen Gelbgurte zu kämpfen. So würdest du dich immer weiter hocharbeiten, bis du schließlich bei den Schwarzgurten angelangt wärst. Wenn du nicht vorher gesagt hättest, dass glücklich bist, auf dem Karateniveau eines Blaugurtes und dort verweilen würdest. Das wäre auch vollkommen in Ordnung, wenn sie damit glücklich sind. Wenn wie in Punkt 1 beschrieben nichts getan- nicht trainiert- wird, wie sollen dann Erfolge zustande kommen?

      Dabei übersehen sie die Frau, die vielleicht nicht ganz so hübsch ist, wie die hübscheste Frau im Club, aber offensichtlich an ihnen interessiert ist. Womit wir direkt zum nächsten Punkt komme

      4. Sie haben keinen Sex

      Ok, das klingt jetzt vielleicht ein wenig paradox, da wir hier sowieso über unerfolgreiche Männer reden. Aber ein Grund, warum manche Männer nicht erfolgreich mit Frauen sind ist, dass sie keinen Sex haben. Dieser Punkt hängt eng mit Punkt 3 zusammen. Diese Männer sind immer nur auf der Suche nach der hübschesten Frau und fühlen sich für die anderen Frauen zu gut. Sie übersehen dabei vielleicht die kleine brünette, die ganz schüchtern in der Ecke steht und die ganze Zeit versucht Augenkontakt aufzubauen. Dabei müssen sie gerade am Anfang, wenn sie beginnen zu flirten, ihre Ansprüche heruntersetzen. Denn es ist wichtig, dass sie zu Anfang erfolgreich sind. Sie brauchen den Erfolg zu Beginn um Erfahrungen zu sammeln und um selbstbewusster zu werden. Jeder Erfolg bei Frauen, lässt uns selbstbewusster werden. Und auch wenn die ersten Frauen mit denendu schläfst vielleicht nicht die absoluten Traumfrauen sind, wird dieser Erfolg dazu beitragen, dass du selbstbewusster wirst. Dein Selbstbewusstsein wird dir dann helfen dich zu überwinden, wenn du die Frau, die dir wirklich gefällt ansprechen möchtest. Das Selbstbewusstsein wird dir dann auch helfen, ein lockeres Gespräch mit dieser Frau hinzubekommen. Natürlich sollst du nicht dein komplettes Selbstbewusstsein von deinem Erfolg mit Frauen abhängig machen, aber vernachlässige diesen Aspekt nicht. Immerhin bedeutet Sex auf der biologischen Ebene, dass du als Mann erfolgreich warst, deinen Gene weiterzugeben. Und je häufiger du in der Lage warst, deine Gene weiterzugeben, desto geringer sind die Chancen, dass deine genetische Linie ausstirbt.

      Erfolg und Sex verhindern auch, dass du zu einem kleinen bedürftigen Jungen mutierst und Bedürftigkeit hindert dich daran, erfolgreich mit Frauen zu werden.

      Männer, die lange keinen Sex hatten und nicht wissen, wann sie das nächste mal Sex bekommen können, werden bedürftig. Wenn sie dann mal eine Frau kennen lernen, die ihnen Sex gibt, dann klammern sie sich wie wild an diese Frau, weil sie endlich jemanden gefunden haben, der ihnen Sex gibt. Und das ist ein denkbar schlechter Einstieg in eine Beziehung, die zum scheitern verurteilt ist. Oder, sie hoffen inständig, dieses eine Mal wenigstens zum Stich zu kommen und haben Schiss es zu versauen. Und dann tun sie entweder nichts, oder sind zu übereifrig.

      Fazit

      Wenn sie sich diesen Artikel noch einmal durchlesen, dann überlege, ob und wenn ja, welche Fehler du machst oder gemacht hast. Nimm dir diesen Artikel zu Herzen und versuche diese Fehler auszumerzen, denn sie hindern dich daran erfolgreich mit Frauen zu sein. Wenn ich dir raten sollte, nur eine Sache zu ändern, dann ist es Punkt 1. Er ist der elementarerste, und der der die meisten Männer daran hindert erfolgreich mit Frauen zu werden. Denn, wer nichts tut, der wird nicht erfolgreich werden. Welche Punkte fallen Dir noch ein, die Männer daran hindern erfolgreich mit Frauen zu sein? Schreibe doch gern einen Kommentar. Ich freue mich!

       

      Newsletter

      Hat dir dieser Artikel gefallen? Melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte regelmäßige Benachrichtigungen und andere Tipps auf deinem Weg zum attraktiven Mann

      Newsletter anmelden

      Vielleicht gefällt Dir auch

      Ansprechangst
      Was ist Ansprechangst?
      Vom Gewinnen und Verlieren beim Flirten oder: Warum du die Frau auf jeden Fall ansprechen musst!
      Zeichen, dass eine Frau Interesse an dir hat
      Anziehung erzeugen

      Antworten