24
Okt
2015
0

Die Reise zum attraktiven Mann

      D

      ie meisten Menschen beginnen mit dem verreisen schon verhältnismäßig früh. Schon als Kind nehmen Mama und Papa sie einmal im Jahr mit in den Urlaub. Meistens nicht so weit, denn mit Kindern reist es sich einfach nicht so einfach oder günstig weit in die Ferne. Kinder bekommen somit einen ersten Eindruck davon, dass es außer dem eigenen Zuhause noch etwas anderes gibt. Eine Welt in der die eigene Sprache nicht verstanden wird. Eine Welt, in der die Menschen anders aussehen, andere Bräuche haben und trotzdem genauso sind, wie sie selbst. Man muss dafür als Kind gar nicht weit gereist sein, um diese Erfahrung zu machen. Schon Holland, Belgien, Frankreich, Polen oder andere angrenzende Länder bieten diese Erfahrung. Ich weiss noch, wie ich als kleines Kind in Italien von meiner Mutter ein paar italienische Lire in die Hand gedrückt bekommen habe um ein Brot zu kaufen. Das war ein Abenteuer. Eine andere Sprache, anderes Geld. Ich fühlte mich wie ein Held, wenn ich schließlich mit dem richtigen Brot zurückgekommen bin.

      Und das Abenteuer wird noch viel größer, wenn du dich später entscheidest selber eine Reise zu unternehmen.

      Dahin, wo du reisen möchtest. Alleine. Wir haben das unfassbare Glück in einem Land zu leben und einen Pass zu besitzen, der uns überall hinreisen lässt. Also solltest du von diesem Privileg auch Gebrauch machen.

      Neue Erfahrungen

      Eine Reise bringt neue Erfahrungen

      Eine Reise, gerade, wenn du Europa verlässt, bietet dir so viele Erfahrungen, die dich verändern werden und die dir ermöglichen, dich besser kennen zu lernen. Du lernst neue Menschen kennen. Und wenn du neue Menschen kennen lernst, dann lernst du andere Arten zu leben kennen. Und du lernst, dass manche Klischees auch etwas wahres an sich haben. Ich habe im Studium viel Zeit in China verbracht. Und das Klischee, dass Deutsche sehr pünktlich sind, hat sich zumindest für mich bestätigt. Außerdem bist du auf einmal für dich allein verantwortlich und musst die Dinge alleine regeln. Wenn ich daran denke, wie lange es gedauert hat, bis ich bei meiner ersten China Reise eine Wohnung gefunden hatte. Oh Mann! Aber es hat geklappt. Und beim zweiten Mal, war es überhaupt kein Problem mehr.

      In diesem Auslandsjahr entwickelten sich auch tolle Freundschaften, von denen ich eine hier erwähne. Gerade das ist auch immer wieder ein schönes Erlebnis auf einer Reise. Du wirst Menschen und Freunde aus verschiedenen Ländern treffen. Mit manchen wirst du dich nicht verstehen, andere werden Freunde werden, mit denen du wunderschöne Erlebnisse teilst.

      Eine neue Kultur kennen zu lernen, bedeutet auch immer, etwas von einem anderen Blickwinkel betrachten zu lernen. Deshalb finde ich das folgende Zitat sehr passend:

      Die eigentlichen Entdeckungsreisen bestehen nicht im Kennenlernen neuer Landstriche, sondern darin, etwas mit anderen Augen zu sehen.

      Marcel Proust

      Und wer etwas mit anderen Augen sieht, der entwickelt ein Verständnis für gewisse Eigenarten von anderen Kulturen. Und ebenso eine Wertschätzung für die Privilegien, die wir in Deutschland genießen können. Wie erwähnt, habe ich lange Zeit in China verbracht und sehe Deutschland seit dem mit ganz anderen Augen.

      Wir können sehr froh sein, dass wir hier so gute Hygienezustände haben. Oder, dass wir hier ein so großes Umweltbewusstsein haben. Ich habe eine Zeit in einer kleineren Stadt in China gelebt. Direkt vor meinem Haus gab es eine so genannte „Food-Street“. Unzählige kleine Wagen, die auf einfachste Weise lokale Spezialitäten direkt vor meinen Augen zubereiteten. Und das Essen schmeckte vorzüglich. Allerdings wurde alles in Plastikschüsseln serviert, die Stäbchen waren in Plastik verpackt und wurden nach dem Essen einfach auf die Straße geschmissen. Zusammen mit den Plastikschalen. Am Ende des Abends sah die Straße aus, wie eine einzige Müllhalde. Und am nächsten Morgen war alles verschwunden. Ich war begeistert und dachte mir, dass es hier ein außergewöhnliches Müllentsorgungssystem gäbe. Das gab es auch, wie ich einige Wochen später erfuhr. Allerdings nicht so, wie ich das gedacht hatte. Als ich eines Nachts um drei leicht angeschickert aus einem Club kam und noch einmal in meine geliebte Foodstreet einbog, sah ich mehrere Haufen zusammengekehrter Plastikbecher, die brannten. Natürlich ist so am nächsten Morgen kein Müll mehr vorhanden. Er wird ja einfach angezündet. Und dicke schwarze Rauschwaden zogen in den bewölkten Himmel. Das ist etwas, wofür ich lernte dankbar zu sein. Saubere Luft. Es gibt wenig, wogegen du dich als Mensch nicht schützen kannst. Du kannst Gemüse essen, was du selber anbaust, oder nur von Bauern deines Vertrauen beziehst. Ähnlich sieht es mit Fleisch aus. Du kannst dein Trinkwasser durch Filter reinigen. Aber die Luft die du atmest? Du kannst natürlich den ganzen Tag mit Gasmaske rumlaufen. Aber, wer will das schon?

      Davon abgesehen, so schlimm war es nicht. Aber zwischen der Luft in China und der in Deutschland liegen himmelweite Unterschiede. Und trotz dass auf den ersten Blick nicht alle Sachen so toll sind, wie zuhause, haben andere Kulturen in der Regel auch viele Eigenarten, die wir hier überhaupt nicht kennen. Zum Beispiel werden in China im Restaurant viele verschiedene Gerichte bestellt und zusammen gegessen. Nicht wie in Deutschland, jeder bestellt ein Gericht und isst für sich allein. Es wird geteilt. Auch meine geliebte Foodstreet war etwas, was ich von meinen Aufenthalten mitnehme und die ich nicht missen möchte. Es ist so toll, nachts an den verschiedenen Ständen vorbei zu laufen, die Gerüche einzuatmen und sich verschiedene Kleinigkeiten zum Abendessen zu kaufen. Die Menschen in China, die ich getroffen habe, sind in der Regel viel gastfreundlicher als in Deutschland. Ich wurde sehr oft nach Hause zum Essen eingeladen, von Menschen, die ich fünf Minuten vorher im Bus kennen gelernt hatte. Und sie sind Ausländern gegenüber sehr offen und freundlich. Sehr interessiert und bleiben gerne einige Minuten für einen kleinen Plausch stehen.

      Eine Reise bringt eine neue Sprache

      Eine Reise bringt eine neue SpracheReisen, besonders in Länder, in denen man mit Englisch nicht weit kommt, bieten auch immer die Möglichkeit eine neue Sprache zu lernen. Wenn du jetzt schon weißt, dass du in 4 Monaten nach Italien reisen wirst, dann mach doch einen VHS Kurs „Grundlagen Italienisch“. Es wird dir einiges erleichtern und vor allem, werden es die Menschen, die du triffst sehr respektieren, wenn du zumindest versuchst ihre Sprache zu sprechen. Du wirst nicht perfekt italienisch sprechen können, aber du wirst zumindest eine Pizza auf italienisch bestellen können, oder nach dem Weg fragen können. Was ich bei dem Thema gelernt habe ist: „Perfection kills!“ Also, scheiß drauf, ob du grammatikalisch perfekt sprichst oder nicht. Scheiss drauf, ob du alle Wörter kennst. Sprich! Und mache Fehler! Du lernst daraus! Lass dich nicht von der Angst abhalten, dass das was du sagst nicht perfekt klingt. Das wird es garantiert nicht, aber das ist egal, denn nur so lernst du! Kennst du das auch, dass wenn du betrunken bist, dir Fremdsprachen auf einmal viel leichter fallen? Ich bin ein Sprachgenie, wenn ich betrunken bin. Zumindest denke ich das. Aber gerade wenn ich betrunken bin, dann packe ich noch einmal meine Brocken Schulfranzösisch aus ( und ich war echt schlecht in der Schule in Französisch) und plapper einfach drauf los. Das liegt daran, dass ich nicht mehr den kleinen Kritiker im Ohr haben, der sagt: „Dein Französisch ist schlecht!“ Oder vielleicht habe ich ihn noch im Ohr. Aber es fällt mir leichter „Halts Maul“ zu sagen. Und vielleicht wird aus einem viermonatigen VHS Kurs eine Liebe zur italienischen Sprache, die dich immer wieder in die Sprachschule und nach Italien bringt. Und schließlich in das Herz einer wunderschönen Italienerin. Die du nie kennen gelernt hättest, wenn du nicht angefangen hättest, die Sprache zu lernen.

      Eine Reise verändert dich und du kommst gestärkt in die „alte Welt“ zurück

      Ein Auslandsaufenthalt, gerade wenn er länger ist, als die üblichen drei Wochen verändert dich auch immer nachhaltiger, als du es dir zu Beginn vielleicht vorstellen kannst. Es ist immer auch ein wenig eine Heldenreise. In der Heldenreise nach Christopher Vogler – übrigens ein weit verbreiteter Leitfaden für Hollywoodfilme – kehrt der Held, am Ende seiner Reise zurück in seine alte Welt und sieht sie mit ganz neuen Augen bzw. ist er ein anderer Mensch geworden, durch die Erfahrungen, die er auf der Reise gesammelt hat. Das passiert auch mit dir, wenn du von einer Reise zurückkommst, die länger dauert, als die üblichen drei Wochen. Vielleicht hast du es schon einmal bemerkt, wenn du längere Zeit im Ausland warst, wieder nach Hause kamst, aber es hatte sich zuhause gar nichts verändert. Und trotzdem hattest du zu Beginn irgendwie das Gefühl nicht mehr ganz reinzupassen. Das ist das Resultat deiner Reise und deiner dort gesammelten Erfahrungen. Du wächst. Du entwickelst dich weiter. Du veränderst vielleicht deine Sicht auf dein Leben zuhause. Auf jeden Fall hast du dich verändert und gehst in der Regel gestärkt aus deiner Reise, deinem Abenteuer hervor. Ich hatte immer das Gefühl, dass wenn ich von einer langen Reise wiederkam, ich eine viel magnetischere Ausstrahlung auf Frauen hatte, als vorher.

      Was bedeutet eine Reise für deine Attraktivität?

      Und was hat das ganze mit deiner Attraktivität für Frauen zu tun? So direkt nicht viel. Indirekt wird dir eine Reise aber viele Eigenschaften bringen, die dich anziehend für Frauen machen. Du wirst unabhängiger und das wirkt auf Frauen sehr anziehend. Du wirst reifer. Du lernst, auf dich selber zu achten und für dich selber zu sorgen. Du wirst weltoffener und hast interessante Geschichten zu erzählen. Du lernst auf deinen Reisen viele Menschen kennen, manche nett, manche weniger. Und vielleicht auch ein paar nette Frauen. Aber vor allen Dingen habe ich gemerkt, dass reisen mich glücklich macht. Die Erfahrungen die ich von meinen Reisen mitgenommen haben zählen für mich zu den wertvollsten meines Lebens. Und nicht umsonst heißt es, dass man von einer Reise lange zehren kann.

       

      Wohin möchtest du unbedingt noch einmal reisen? Wo warst du schon? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Ich würde mich freuen, wenn du berichtest!

       

      Newsletter

      Hat dir dieser Artikel gefallen? Melde dich für meinen kostenlosen Newsletter an und erhalte mein Ebook „In fünf Schritten zum attraktiven Mann“

      Newsletter anmelden

      Vielleicht gefällt Dir auch

      Ansprechangst
      Was ist Ansprechangst?
      Vom Gewinnen und Verlieren beim Flirten oder: Warum du die Frau auf jeden Fall ansprechen musst!
      Das Mindset eines attraktiven Mannes
      Sechs Lektionen von James Bond

      Antworten